raum

Projektraum fichtezwei

Behandlungen und Kurse von atemlautbewegung finden im Projektraum fichtezwei statt. Projektraum fichtezwei ist eine Oase inmitten städtischen Lebens und ist für alle offen, die mit dem Erfahrbaren Atem und verwandten Themen arbeiten.

Die Räumlichkeiten der fichtezwei stehen auch für Projekte aus Kultur, Politik und Wirtschaft zur Verfügung, wo immer sich eine konstruktive Verbindung zu atemlautbewegung ergibt. Kooperationsmöglichkeiten und Konditionen bitte erfragen.

Projektraum fichtezwei ist Teil eines unter Denkmalschutz stehenden Ensembles in Berlin-Kreuzberg. Das Engagement der heutigen Eigentümergemeinschaft bei der Restaurierung des hofseitigen Landschaftsbildes auf der Brandmauer des Nachbarhauses wurde am 9.12.2019 mit dem Berliner Denkmalpreis, der Ferdinand-von-Quast-Medaille für das Jahr 2018 ausgezeichnet. Die Laudatio von Hebba Bakry und die Dankesrede von Nele Wasmuth finden sich hier.

Gäste in der fichtezwei, eine Auswahl

Juni 2017
An Pfingsten wohnt der Philosophiezirkel in der fichtezwei, liest und diskutiert Platons Phaidon, organisiert von Alexandra Huss, Anna Hope und ihrem jungen Freundeskreis.

Mai  2018
An Pfingsten wohnt wieder der Philosophiezirkel in der fichtezwei, liest und diskutiert De Anima von Sokratesorganisiert von Katja Huss, Anna Hope und ihrem jungen Freundeskreis.

Juli-August 2019
Der libanesische Philosoph Rami El Ali lebt in der fichtezwei und schreibt an seinem neuen Buch zum Thema ‚Sensory Misperception‘.

März-Dezember 2020
Astou Damba und Jasper Wasmuth leben und arbeiten im Projektraum fichtezwei – pandemiebedingt aus Guinea ausgereist, wo sie sich in einem Friedens- und Demokratieprojekt engagieren.

Mai 2021
Die Berliner Lyrikerin Brigitte Oleschinski arbeitet eine Woche für Filmaufnahmen in der fichtezwei. Im Rahmen der Reihe ‚Lyrikschaufenster’ des Hauses für Poesie spricht sie über „Der nackte Leib von Eis“ der koreanischen Lyrikerin Kim Hyesoon.

Andere Räume

Atemtherapeutische Veranstaltungen von atemlautbewegung finden auch in der Schweiz statt. Im Oktober 2021 wurde im Therapieraum Haus Morgenstern in Wädenswil die Fortbildung „Atem und kreativer Ausdruck im Bild“ (2)angeboten. Das Seminar gehört zur Reihe ‚Atemtherapeutische Arbeit und kreative Ansätze‘, einer Fortbildung für Atemtherapeut*innen und verwandte Berufsgruppen in vier Teilen. Siehe auch unter Atemangebote, aktuelle Termine. Am 20./21. November 2021 wurde das Seminar „Atem und kreativer Ausdruck im Bild“ (1) erneut angeboten. Seminar 3 „Atem und kreatives Sprechen und Schreiben (1)“ ist in der archenova in Uster bei Zürich für den 16./17. Juli 2022 geplant. Bei Interesse bitte mehr Info über das Angebot erfragen.

Alle Angebote wie Atemabende, Wochenendseminare und Einzelbehandlungen können auch in privaten Räumen, in Firmen und Organisationen durchgeführt werden. Anfragen hier.